MENÜ
I
Indira und Andre feierten ihre Hochzeit auf der Burg Schwarzenstein im Rheingau – ein wunderschönes Setting für Hochzeitsbilder, mit sanften Hügeln voller Weinreben. Von der Burg aus sieht man weit in die Ferne, im Tal unten den Rhein, am weit gegenüber liegenden Berghang die Häuser.

 

Los ging der Tag für mich als Fotograf mit dem Getting Ready in der Hotelsuite. Indira war mit Mutter und Frisörin ganz emsig dabei immer hübscher zu werden. Unterbrochen wurde das ganze immer wieder von hereinschneienden Brüdern und Cousins. Was ich an schönen Getting Ready Fotos liebe ist genau diese Stimmung in der alles möglich ist: Vorfreude, Nervosität, Launigkeit, Freude und Lachen – oder auch mal ein Tränchen. Manchmal ist die Atmosphäre angespannt, nur um sich dann in einem freudigen „du bist aber hübsch“ wieder in einem Lachen zu entladen. Andre, der auch schon beim getting ready immer wieder reinblinzeln durfte schenkte irgendwann einen Sekt ein, die universelle Hochzeits-Entspannungs-Kur.
Da Indira & Andre in London leben waren viele der Gäste Engländer. Wer noch keine englisch geprägte Hochzeit erlebt hat, dem sei gesagt, dass Engländer sehr intensiv, entschlossen und laut lachend feiern. Der übliche Engländer ist trinkfest und hat sich auch dann noch bestens im Griff, wenn sein deutscher Bruder schon eine Gehhilfe braucht. Ich genieße englisch geprägte Hochzeiten, weil ausgelassen gelacht, gewitzelt und getanzt wird.

 

Der Hauptaspekt für die Hochzeitsbilder lag für Indira & Andre auf einer lebendigen Reportage. Für die Portraits haben wir uns am Abend ca. 20 Minuten Zeit genommen. Eine solch knappe Zeit treibt mir als Fotograf dann schon nochmal ein Schweißperlchen auf die Stirn. Aber die zwei haben fabelhaft mitgemacht, will sagen: sie waren verliebt und haben sich genossen. Und genau das ist mein Traum, dass ich es dem Brautpaar mit wenigen Anweisungen ermögliche, die Zeit zusammen zu genießen, und nebenbei natürliche und echte Bilder entstehen.

 

MENÜ SCHLIESSEN